Freitag, 26. Januar 2007

Imperial: Notenänderung

Copyright: Eggert SpielJetzt hat sich IMPERIAL in einer meiner Spiele-Runden doch noch zum Dauerbrenner entwickelt... Einerseits habe ich ja weiterhin Zweifel am Spiel; andererseits spiele ich jedesmal wieder gerne mit. Der Reiz ist merklich höher als bei einem dieser austauschbaren 08/15-Spiele. Und zwar wohl deshalb, weil IMPERIAL nicht so leicht zu knacken ist.
Als problematisch empfinde ich den eingeschränkten Handlungsspielraum: Für meinen Geschmack habe ich letztlich zu wenig selbst in der Hand und bin zu sehr darauf angewiesen, dass alle am Tisch mitdenken und wissen, was sie tun. (Und es ärgert mich, wenn sie´s offensichtlich nicht wissen, und ein Dritter dadurch Vorteile erhält.)
Wegen der Faszination, die von dem komplexen Gesamtsystem ausgeht, möchte ich meiner ursprünglich vergebenen 3 nun aber doch eine kleine Tendenz nach oben geben und erhöhe auf 3+. Zu noch mehr kann ich mich vorläufig nicht durchringen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen