Montag, 26. Oktober 2009

À la Carte 2009 - Preisverleihung in Essen

Und es gibt ihn also doch. Kein Gespenst à la Michael Tummelhofer. Pünktlich zur Preisverleihung des à la carte Preises für DOMINION erschien der ganz reale Donald X. Vaccarino. Ob ihm während der Spieletage der Aufwand um seine Person wohl doch zu viel geworden ist?

Chefredakteuer Herbert Heller hat den Preis an die Verleger Bernd Brunnhofer (Hans im Glück) und Jay Tummelson (Riogrande, rechts) überreicht. Zwischen beiden tummelt sich ganz real Donald X. Vaccarino, der sich auch gleich die Urkunde schnappte.

Herzlichen Glückwunsch den Preisträgern. Sie mögen bitte unter sich ausmachen, wer die Urkunde der Fairplay behalten darf.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen