Dienstag, 31. März 2009

Noten in der Fairplay


wf = Wolfgang Friebe — ac = Arne Claussen — dn = Dieter Niehoff — kn = Kathrin Nos — hs = Harald Schrapers – pz = Peter Zanow
Diese Tabelle ist ein Update der FAIRPLAY-Noten unserer meistgespielten Spiele. Grün bedeutet, dass sich die Note gegenüber der im Heft abgedruckten verbessert hat, rot ist eine Verschlechterung, gelb ist eine neue Note. Außerdem ist angegeben, in welcher FAIRPLAY-Ausgabe die dazugehörige Rezension erschienen ist.

Montag, 16. März 2009

Innovation: KREML

Innovation: Urs Hostettler für die Siegbedingung bei KREML.


Worum geht es: Durch Zurücklehnen und Nichtstun gewinnen können.


Was kam danach: Auch bei IMPERIAL von Mac Gerdts kann man weit kommen, ohne das Ruder selbst in die Hand zu nehmen.

Mit Kreml endet unsere Serie zu den Innovationen. Recht viele Rückmeldungen und Kommentare hierzu erhielten wir - vielen Dank dafür. Welche Innovationen haben Ihnen noch gefehlt? Über weitere Hinweise freuen wir uns!

Montag, 9. März 2009

Fairplay 87 · April bis Juni 2009

Die Fairplay Nr. 87 erscheint am Samstag, den 14. März 2009.

Der Inhalt

Nürnberg 2009 Bericht und Neuheitenvorstellungen
Uwe Rosenberg im Gespräch
Interview Wolfgang Kramer über Top Race
Spieletagebuch Spiele sind wie Musik
Dominion Strategie
Rückblick
Ausschachtungen
Preisrätsel
Inselreiche

Spielekritiken
Chicago Express Queen Games
Habitat Valley Games
Flussfieber 2F Spiele
Pandemie Pegasus
Zack & Pack Kosmos
Yvio: Thinx, Octago, Freibeuter der Karibik Public Solution
Fits Ravensburger
Risiko Neuauflage Parker
Via Romana Goldsieber
Hab & Gut Winning Moves
Schneller als kurz Heidelberger
After the Flood Treefrog
Leader 1 Ghenos Games

Ratespiele
Let's Music Schmidt
Gambit 7 Days of Wonder
Schätzen Sie mal Huch & Friends
Ego Huch & Friends
Ein bisschen Mord muss sein Pro Ludo

Kartenspiele
13 & Poison Amigo
Byzanz Amigo
Mehr oder weniger Adlung
Voll verladen! Adlung

Jeux de Deux
Los Banditos Schmidt
Kamisado Burley Games
Tiku Steffen Spiele

Fast Food
Gift Trap Heidelberger
Kaleidos Ystari & Cocktail Games
Privacy 2 Amigo


Innovation: FISCHE FLUPPEN FRIKADELLEN

Innovation: Friedemann Friese für das dynamische Tischwechselsystem in FISCHE FLUPPEN FRIKADELLEN.


Worum geht es: Kaufe drei Spiele und schon geht's rund mit Tischlein wechsel' dich.


Was kam danach:Sowas klappt nur ein Mal!

Montag, 2. März 2009

Innovation: DIE HÄNDLER VON GENUA


Innovation: Rüdiger Dorn für seinen reisenden Turm in DIE HÄNDLER VON GENUA.


Worum geht es: Schritt für Schritt und damit Aktion für Aktion über den Plan.


Was kam danach: Weitere Dorns: GOA, LOUIS XIV, RAUBITTER und auch METROPOLYS von Sébastien Pauchon.