Donnerstag, 2. Oktober 2014

À la Carte Preis 2014: Abluxxen


Ein ganz starker Kartenspieljahrgang liegt hinter uns. Die Krone unter vielen guten Titeln konnte in diesem Jahr ABLUXXEN von Wolfgang Kramer und Michael Kiesling erringen, das bei Ravensburger erschienen ist.

In diesem Jahr sind sich unsere Wahlfrauen und -männer von À la Carte nur mit der Spielekommission vom Spiel der Spiele einig - beide Preise konnte ABLUXXEN für sich entscheiden. Beim Spiel des Jahres blieb ABLUXXEN tatsächlich gänzlich unerwähnt.

Für Wolfgang Kramer ist es der zweite Titelgewinn bei À la Carte - und noch dazu ein Jubiläum! Vor genau zwanzig Jahren gewann sein 6 NIMMT! bereits unseren Kartenspielpreis.

Mit Pegasus und Schmidt Spiele sind zwei Verlage mit mehr als einem Titel vertreten. Beide haben sich in diesem Spielejahrgang merklich im Bereich der Kartenspiele engagiert, und dies trägt auch in unseren Top Ten Früchte.

Vom Solitärspiel SOS TITANIC bis hin zum "großen" Kartenspiel KASHGAR, über die Stichkartenspiele UGO! und SKULL KING bis hin zu PORT ROYAL mit seinem an CAN'T STOP erinnernden Prinzip "weiter aufdecken oder lieber aufhören?!" erhält eine abwechslungsreiche Bandbreite an Ideen rund um die Karte, wer sich durch unsere Top Ten spielt.

Die Platzierungen sind:

  1. ABLUXXEN Ravensburger
  2. LOVE LETTER Pegasus
  3. UGO! Playthisone
  4. PORT ROYAL Pegasus
  5. KASHGAR Kosmos
  6. SKULL KING Schmidt Spiele
  7. PARADE Schmidt Spiele
  8. SOS TITANIC Ludonaute
  9. FUNGI Pegasus
  10. KORYO Moonster Games/Asmodee

In der Abstimmung konnte jede Wahlfrau und jeder Wahlmann fünf Plätze vergeben. Der erste Platz brachte dem entsprechenden Spiel 7 Punkte ein, die weiteren Plätze schlugen mit 5, 3, 2 und 1 Punkt zu Buche.

Wir gratulieren Wolfgang Kramer, Michael Kiesling und dem Ravensburger Spieleverlag, sowie allen Autoren und Verlagen der Platzierten und wünschen unseren Leserinnen und Lesern viel Spaß mit dieser schönen Auswahl an Kartenspielen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen