Donnerstag, 1. Oktober 2015

Editorial 113

Liebe Freundinnen und Freunde,

wie lange sind Sie schon dabei, halten uns die Treue? Lange, oder?! Nur für den Fall, dass Sie unser kleines Magazin noch nicht so lange lesen: Es hat sich über die Zeit gar nicht so viel verändert, und wenn, dann sind wir behutsam vorgegangen. Vorgenommen haben wir uns aber immer mehr, als tatsächlich umgesetzt wurde. Trotzdem: Wir haben Farbe, wir haben den Messebericht runderneuert, die Scoutaktion etabliert, ein Redaktionssystem aufgebaut und last but not least neue Mitstreiterinnen und Mitstreiter gefunden. Seit 1987 hat sich also doch einiges geändert, aber einen Bruch, eine fundamentale Wendung, womöglich Kehrtwendung, hat es nie gegeben. Und das DIN-A4 Softcover mit mir vorne drauf wird auch nicht geändert, basta! Heißt aber auch: Wir verkaufen unser Cover nicht.

Trotzdem gab es in unserer Szene immer wieder Brüche. Woran können Sie sich erinnern? Die Spieletage in Essen wurden immer größer und zum Kristallisationspunkt für Spiele aus aller Welt. Der Deutsche Spielepreis als Gegenstück zur Jury bekam in der Szene mehr Gewicht. German Games mutierten zu Eurogames und verbreiteten sich weltweit. Ebay krempelte die Sammlerpreise um, Mondpreise für olle Schätzchen entpuppten sich tatsächlich als Mondpreise. Die Szene verschaffte sich schöne Plätzchen im Netz mit weltweiter Vernetzung. Selbst Spiele aus aller Herren Länder sind mittlerweile ohne großen Aufwand zu kaufen oder werden häufig eingedeutscht. Aktuell letzter Schrei sind schwarmfinanzierte Wundertütenspiele… Und Ihnen fällt bestimmt auch noch das eine oder andere, womöglich pikante Detail ein.

Moment?! Denken Sie gerade auch an das Forum? Jawohl, DAS Forum! Das vom alten Recken Knut Michael, der früher für das gedruckte DIN-A5-Szenemagazin Die Pöppel-Revue verantwortlich zeichnete. Das Forum ging später in bewährtem Layout, mit schön hierarchischer Baumstruktur an die Spielbox, bildet für mich das Rückgrat der Spielbox im Netz, um das deren Webpräsenz aufgebaut wurde. Und jetzt? … ist nix mehr so wie es mal war. Alles zerfasert, Foren mit Unter-Unter-Unter-Foren. Diskussionsstränge mit Unter-Unter-Unter-Diskussionen, alles in einem Thread. Für mich völlig unübersichtlich.

Ein Stück altvertraute Heimat ist mir verloren gegangen, obwohl ich die letzten Jahre nur mitgelesen habe. Das Schreiben habe ich mir längst geklemmt, weil so'n Dummkopf meinte, ich – der große Außenseiter Hold on Harry bei WIN, PLACE AND SHOW - sei nicht echt. Könnte ich mich heute noch drüber aufregen, dass da wer meine Identität anzweifelte. Dem muss ich dafür doch noch mal mit dem Huf eins überziehen. Aber selbst das Mitlesen hat stark nachgelassen, denn die Platzhirsche agierten irgendwann nur noch wie Kirmesboxer. Wer immer dort auftrat, gerade auch Verlagsvertreter, wurde viel zu häufig niedergemacht. Maßlose Anspruchshaltung, Anmaßung und verletzende Profilierungen sind aber für ein Forum eher abträglich. Kein Wunder, dass ich dort die letzten Jahre nur aus alter Gewohnheit und Verbundenheit vorbei geschaut habe. Kirmesboxer sind ein einziges Mal bestimmt auch lustig, aber auf Dauer?!

Wer jetzt auf die Idee kommt, meine Knechte könnten doch selbst ein schnuckeliges Forum aufbauen … nur damit wir das ganze Gebrassel am Kopp hamm!? Nee, ganz bestimmt nicht. Ich kann sogar verstehen, dass sich die Spielbox leichten Herzens von ihrem Forum getrennt hat. Wer will schon immer öfter Plattform für so manchen Ärger oder inhaltsleere Diskussionen sein? Und Geld kann man damit sowieso keines verdienen, das hat die Spielbox ganz offen kundgetan. Wer außer mir hat da nicht doch gewissen Frust heraus gehört?

Gut, dass wir schon immer mehr Wert auf unser Heft gelegt, uns behutsam weiterentwickelt haben. Wären wir im Netz aktiver, hätten wir vermutlich zwei grundverschiedene Klientel. Sie, die unsere Hefte abonnieren und uns damit für unsere Arbeit belohnen, und ein paar Platzhirsche, die uns in Foren unbezahlt viel zu oft nur Arbeit und Ärger bereiteten.

In diesem Sinne,

Ihr Harry

Kommentare:

  1. Wie wahr ist doch die Misere mit dem Spielbox-Forum.
    Zerbissen, zerkaut, geschluckt und wieder hochgewürgt.
    So schaut's jetzt aus....
    lg
    Jörg

    AntwortenLöschen
  2. Wie so oft: Harry spricht mir aus der Seele!
    Ja, und die Fairplay bleibt mir deshalb die liebste (Spiele-)Lektüre - wo auch immer ...

    AntwortenLöschen